Artikel
Micky und der TuS

Den Sportteilen der heimischen Zeitungen ist der TuS immer einen Artikel wert. Zuweilen erscheint sogar auf der ersten Seite zwischen den (inter)nationalen Schlagzeilen schon ein Vorbericht.

Samstags die Spielvorschau, am Montag der Spielbericht und dienstags die Nachlese, so bleibt Erkeln allen Fussballinteressierten im Kreis in bester Erinnerung.

Dass Fussball nicht nur Leibesertüchtigung ist, sondern in erster Linie eine Show, weiss natürlich der ehemalige Profi Micky Wollitz und versteht sie bestens zu verkaufen; als Spieler, als Trainer und als Ansprechpartner der hiesigen Medien.

Vor 10 Jahren noch undenkbar, spielt der TuS nun in höheren Regionen. Der Ball läuft momentan zwar nicht ganz rund, aber wir haben keine Zweifel, dass sich der Erfolg nach Rückkehr einiger verletzter Spieler wieder einstellen wird.

Wohl kaum einer hat die damaligen Schmähgesänge eines A-Liga Aufsteigers vergessen: "Nie wieder gegen Erkeln, nie wieder gegen Haarbrück". Zu 50 Prozent behalten sie recht, gegen Erkeln müssen sie so schnell nicht wieder!

Der Mannschaft wünschen wir einen baldigen Aufschwung (bitte nicht mit dem Wirtschaftsaufschwung verwechseln!) und Micky Wollitz beste Genesung von der Verletzung, die evtl. das Ende seiner aktiven Laufbahn herbeiführen könnte.

 

  • Artikel vom 28.10.2003
  • |
  • andere Artikel von 2003