Artikel
Kunstpreis für Erkelner Schmuckdesignerin

Der mit 2.500 Euro dotierte Kunstpreis "Junge Kunst im Hochstift" der Volksbank Paderborn-Höxter geht in diesem Jahr an die Erkelnerin Christina Pott!

Sie hatte zunächst beim Höxteraner Juwelier R. Gartenschläger ihre Ausbildung zur Goldschmiedin absolviert.Danach hatte sie in Hanau die Fachschule für Schmuckgestaltung besucht, die sie in diesem Sommer mit dem Titel "Staatlich geprüfte Schmuckgestalterin und Meisterin im Gold- und Silberschmiede-Handwerk" abschloss.

Der Preis wird Christina Pott am Sonntag, dem 21.11. mit einem Festakt im Höxteraner Rathaus verliehen. Die Laudatio hält der ehemalige Schulrat Rolf Riegert.

Zu dieser herausragenden Leistung gratulieren wir Christina ganz herzlich!

 

  • Artikel vom 10.11.2004
  • |
  • andere Artikel von 2004