Artikel
Erkelner Vereine erhalten eigenen Beamer

Schon seit längerer Zeit war es für die Vereine in Erkeln ein großer Wunsch, einen eigenen Beamer zu besitzen. Dieser soll nicht nur für Film- oder Diaabende eingesetzt werden, sondern ist mittlerweile für eine gute Vereinsarbeit und Dorfentwicklung von großer Bedeutung und unverzichtbar.

Der Wunsch wurde jetzt von der Vereinigten Volksbank erfüllt und der neue Beamer an die St. Petrus Schützenbruderschaft Erkeln übergeben. Stellvertretend für die Erkelner Vereine verwaltet die St. Petrus Schützenbruderschaft das Gerät und stellt dieses bei Bedarf zur Verfügung.

„Wir freuen uns über dieses qualitativ hochwertige und unseren Vorstellungen vollkommen entsprechende Gerät. Wir konnten den Beamer bereits zur Generalversammlung der Schützenbruderschaft, zu Projekten der Dorfwerkstatt und zum Open-Air Kinoabend der KFD einsetzen“,  freut sich Oberst Thomas Behler.

Foto erste Reihe v. l.: Tobias Höppner (Regionalmarktleiter der Vereinigten Volksbank), Ursula Giefers ( 1. Vorsitzende KFD Erkeln), Nanni Kleibrink (KFD), Renate Montino (1. Vorsitzende Heimatverein Erkeln und Ortsheimatpflegerin)

Reihe hinten v.l.: Michael Breker (2. Vorsitzender Blaskapelle Erkeln), Peter Willeke (1. Vorsitzender KLJB Erkeln), Reinhard Müller (1. Vorsitzender Spielmannszug Erkeln), Christopher Pöppe (stellv. Löschgruppenführer Feuerwehr Erkeln), Werner Kurtz (Vorstand TUS 1910 Erkeln), Thomas Behler (Oberst St. Petrus Schützenbruderschaft Erkeln von 1708 e.V.)

 
  • Artikel vom 29.09.2015
  • |
  • andere Artikel von 2015