Artikel
Die Erkelner feiern Schützenfest

Rainer Wulf und seine Ehefrau Nicole regieren die Erkelner Schützen am kommenden Wochenende- Die St. Petrus Schützenbrudenschaft feiert vom 14. bis 16. Mai ihr Schützenfest.

Beim Königschießen errang Rainer Wulf mit 36 von 36 möglichen Ring die Königswürde.

Als Hofstaat stehen dem Königspaar Uta und Ludger Giefers, Mechthild und Günter Hampel, Ingrid und Frank Hillie, Anke Gläser-Schürmann und Martin Schürmann, Silvia und Achim Pahn, Eva und Rolf Schloßmacher sowie Brigitte und Klaus Zimmermann zur Seite.

Zusammen freuen sie sich auf die Festtage und laden die Gemeinde sowie Freunde aus Nah und Fern herzlich ein. Auch das Kinderkönigspaar Sophie Gehlen und Felix Strackfeldt erwartet voll Spannung das königliche Wochenende.

Das Schützenfest beginnt am Samstag um 14.00 Uhr mit dem Ständchenbringen des Spielmanns- und Fanfarenzuges Erkeln und der Blaskapelle Erkeln. Am Abend öffnen sich die Türen zum Festball ab 20.00 Uhr. Zum Tanz an den Schützenfesttagen konnten wieder die besten Kapellen des Hochstifts verpflichtet werden. Die Tanzbands „Opus One“,  „Die Nethemusikanten“ sowie „Pink Piano“ werden es wieder verstehen, die Jungen und Junggebliebenen am Samstag, Sonntag und Montag bis in den frühen Morgen zu begeistern.

Der Schützenfestsonntag wird um 10 Uhr mit der feierlichen Schützenmesse und anschließender Königskrönung eröffnet. Um 14.00 Uhr treten die Schützen zum großen Festumzug am Dorfgemeinschaftshaus an. Die Ehrengäste sowie die älteren Schützen treffen sich am Pfarrzentrum. Anschließend beginnt der Umzug mit dem Abholen der Jung- und Altschützenfahne, des Oberst sowie des Königs- und des Kinderkönigspaares.

Den Höhepunkt des Umzugs bildet der traditionelle Parademarsch vorbei an den Königspaaren, dem Hofstaat und den Ehrengästen. Im Anschluss daran findet in der Festhalle ein Konzert mit der Blaskapelle Erkeln und des Spielmanns- und Fanfarenzuges Erkeln statt. Während dieser Darbietungen ist für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen sowie kühlen Getränke gesorgt. Auch am Sonntag beginnt der große Festball um 20.00 Uhr.

Am Schützenfestmontag wird um 9.00 Uhr die Schützenmesse gefeiert, anschließend findet die Gefallenenehrung statt.

Zum Schützenfrühstück ab 10.15 Uhr sind die ganze Gemeinde, Vertreter benachbarter Schützenvereine sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft geladen. Ab 20.00 beginnt der Montagsfestball.

 

  • Artikel vom 09.05.2011
  • |
  • andere Artikel von 2011