Artikel
Schießen der Vereine

Beim traditionellen Schießen der Erkelner Vereine erfreute man sich auch in diesem Jahr wieder einer guten Beteiligung.

Die acht örtlichen Vereine stellten insgesammt 14 aktive Schützinnen und 47 aktive Schützen, die an diesem Abend versuchten, das Schwarze zu treffen.

In dem harten aber fairen Wettkampf konnte sich der Erkelner Spielmanns- und Fanfarenzug als zielsicherster Verein des Dorfes behaupten.
Den zweiten Platz belegte die St. Petrus Schützenbruderschaft dicht gefolgt von Tell`s Töchtern auf dem dritten Platz.
Die weiteren Platzierungen:
4.) Freiwillige Feuerwehr
5.) Blaskapelle Erkeln
6.) Kath. Landjugend
7.) KFD
8.) Tus Erkeln

Ursula Giefers ging mit 30 Ring als treffsicherste Schützin aus diesem sonst eher männerdominierten Wettkampf hervor, dicht gefolgt von ihrem Mann Raimund Giefers und Franz Behler.

Die St. Petrus Schützenbruderschaft bedankt sich und möchte an dieser Stelle schon auf die am 10.Dezember stattfindende Generalversammlung hinweisen.

 

  • Artikel vom 03.12.2005
  • |
  • andere Artikel von 2005